Dachse im Wald

2E8A3494-12E8A3460-12E8A3568-1Zwei Jungtiere hatte dieses Dachspaar wohlgenährt an diesem Dachsbau großgezogen. Zur Dämmerung erscheinen sie regelmäßig und schütteln sich erst einmal den Sand aus dem Fell.


Etwas Körperpflege in Sitzhaltung oder Spielereien sind gleich an der Tagesordnung.

Ein Jungtier wurde dabei von den Elterntieren am Nacken gepackt und zum Bau transportiert. Warum das so war, blieb mir verborgen – es  wirkte wie eine erzieherische Maßnahme.

2E8A3525-12E8A3658-12E8A3644-1Nicht lange danach begann Vater Dachs einen Ausflug mit den Jungtieren und Mutter Dachs rollte vom Waldboden Grasbüschel und Laub zum Bau für die nächste Übernachtung.

Nachwuchs bei den Wildschweinen

2E8A1766-12E8A1819-1








Der Winter war sehr mild und die ersten Bachen haben bereits zum Jahreswechsel die ersten Frischlinge zur Welt gebracht. Da die kleinen Racker meist nur in guter Deckung mit ihren Mutterbachen den Tag verbringen, ist es fast unmöglich, sie einmal ungestört bei ihrem Treiben zuzuschauen.



2E8A1913-12E8A1899-1Hier hatte ich einmal die Gelegenheit, an einer etwas freieren Stelle sie unter einem lichten Platz zu beobachten. Die meiste Zeit lagen die Frischlinge dicht gepackt nebeneinander (auch übereinander), eingerahmt von den Bachen geschützt. Zwischendurch war es dann wohl doch zu langweilig und es kam etwas Bewegung in diese Großfamilie.

Dachsfamilie

dachse 6-14_7-3dachse 6-14_32-3Dachse wohnen bekanntlich im Wald, buddeln tiefe große Baue und fühlen sich dort in der kühlen Burg gut geschützt. Die Jungtiere können dort ungestört aufwachsen und sind in ihrer Aktivität eher in der Dämmerung zu beobachten.



dachse 6-14_15-3-2Diese Dachsfamilie hatte vier wohlgenährte Jungtiere. Wenn sie aus dem Bau kommen, wird meistens erstmal der Sand abgeschüttelt und etwas für die Körperpflege unternommen. Dann geht es schon bald mit den Eltern auf große Tour und andere Bauten werden ebenso frequentiert.dachse 6-14_17-3-2