Auf ewig verbunden?

2E8A1979-12E8A2058-1Schicksale, wie sie in der Natur so nicht vorkommen, erzählen diese Bilder.

Diese beiden Damhirsche hatten sich mit einem Stacheldraht über ihre Geweihe verbunden.

Möglicherweise hat aus Neugier erst der eine Hirsch den Draht aufgenommen und dann mit einem zweiten Hirsch spielerisch, wie es unter den Damhirschen üblich ist, die Stangen aneinander gerieben. So war nun ihr Schicksal verbunden und beide versuchten wohl schon länger, sich zu trennen. Der am Boden liegende Hirsch hatte bereits eine Stange (wie sich später herausstellte) samt ein Teil der Schädeldecke abgerissen, wohl durch die Wucht des anderen Hirsches, der permanent daran riß.

Bis genügend Helfer da waren, machte ich diese Aufnahmen, denn alleine kann man sie nicht befreien. Nur der eine Hirsch war noch überlebensfähig.

Schwarzhalstaucher

2E8A0559-32E8A0575-32E8A0135-3










Dieses Frühjahr konnte ich den Schwarzhalstaucher bei seiner Aktivität auf einem Gewässer beoachten. Besonders gerne verfolgte er am Morgen fliegende Mücken, um sie zu verspeisen. Einige Tauchgänge erweiterten das Menü.