Frühherbst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der schier endlos lange Sommer scheint auszuklingen. Die Eicheln fallen schon seit dem Juli herunter und das Wild hat Zeit, für den kommenden Winter mit neuen Fettreserven vorzusorgen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Brunft der Rothirsche ist wie jedes Jahr ein besonderes Schauspiel.

 

 

 

 

 

Art-Erhaltung

VieleTierarten haben es nicht leicht, sind jedoch Lebenskünstler, was die Erhaltung ihrer Art angeht, auch wenn sich die Lebensräume verändert haben. Schon früh sind dieses Jahr die Turmfalken flügge und werden versorgt.

 

 

 

 

 

Familie Waldkauz hat ebenso Nachwuchs und verteilt sich in aussichtsreichen Positionen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Und bei den Bunt- und Schwarzspechten ist die Jungbrut kurz vor dem Ausflug aus der Bruthöhle.

 

 

 

 

 

 

 

Familiennachwuchs beim Rotwild

Mit Glück erlebt man die ersten Tage der Kälber bei den Rottieren, die nun noch im Schutz der Deckung bleiben und selten auf freier Fläche bei passendem Licht erlebbar sind.

Hier zeigt sich das eine Kalb besonders neugierig, während ein anderes Muttertier sehr um die pflege bemüht ist.